untitleduntitledMarktgemeinde Taxenbach - EschenauMarktgemeinde Taxenbach - TaxenbachuntitledMarktgemeinde Taxenbach - Taxenbachuntitleduntitled

Aktuelles

aus der Marktgemeinde Taxenbach
 

Re-Use

02.28.2016
Re-Use

Sehr geehrte Damen und Herren!

  • Allgemeines:

Rund 150.000 Tonnen Elektrogeräte werden in Österreich jährlich in Umlauf gebracht. Knapp mehr als die Hälfte der Masse - rund 77.000 Tonnen ausgedienter Elektrogeräte - wird über die offiziellen Sammelstellen einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

 

Der Rest landet im Keller, im Restmüll oder gelangt über illegale Sammelbrigaden ins Ausland (= großer Verlust an wertvollen Rohstoffen). Denn jeder Kühlschrank, jede Waschmaschine, jedes TV-Gerät, jedes Handy enthält sekundäre Rohstoffe wie z.B. Gold, Kupfer oder seltene Elemente wie Iridium, Lithium und Tantal. Umso wichtiger ist es, diese Rohstoffe wieder zurückzugewinnen und weiter zu nutzen.

 

Tatsächlich wird in Österreich derzeit nur ein Teil der vorhandenen Ressourcen zur Wiederverwendung oder Verwertung genutzt. Das muss nicht sein. Denn bei den über 2100 kommunalen Sammelstellen des Landes können große und kleine Elektroaltgeräte zur fach- und umweltgerechten Entsorgung und Verwertung abgegeben werden.

  • Re-Use Projekt Pinzgau:

Aus diesem Grund fällt mit November 2015 im Pinzgau der Startschuss für ein Re-Use-Pilotprojekt. Wie bereits mehrmals informiert wird im Rahmen einer Kooperation der ZEMKA Gesellschaft m.b.H. mit allen Pinzgauer Gemeinden und dem sozialökonomischen Betrieb JOP21 (Jop Offensive Pinzgau) nunmehr ein mit vielen Partnern erstelltes Projekt gestartet. An dieser Stelle der Hinweis, dass die Gemeinden grundsätzlich verpflichtet sind ihren Bürgerinnen und Bürger eine Möglichkeit zur Abgabe von solchen Geräten zu geben.


Für die Gemeinden selbst fallen mit Ausnahme der Platz- und Personalbeistellung im Rahmen der Öffnungszeiten der Recyclinghöfe grundsätzlich keine Kosten an. Sie erhalten für die im Rahmen dieses Projektes übernommenen Geräte das entsprechende Infrastrukturentgelt für Elektrokleingeräte. Die weiteren Kosten dieses Projektes werden in erster Linie durch unsere Gesellschaft getragen. Das Land Salzburg mit der zuständigen Abteilung unterstützt dieses Projekt im ersten Jahr mit einer großzügigen, finanziellen Beteiligung direkt an die ZEMKA sowie mit fachlicher Unterstützung bei der Planung und Umsetzung.    

  • Recyclinghof:

In den Recyclinghöfen werden zusätzliche EAG-Sammelboxen (blau und extra gekennzeichnet) für noch funktionsfähige Elektrokleingeräte aufgestellt. Diese werden in regelmäßigen Abständen von JOP21 abgeholt und zur ZEMKA abtransportiert. Dort findet in einer eigens eingerichteten Werkstätte eine zertifizierte Überprüfung durch ein Elektrofachunternehmen statt. Es erfolgt die Einteilung in drei Kategorien:  „eins zu eins verwendbar“, „reparaturfähig“ und „nicht reparaturfähig“. Geräte, die in eine der ersten beiden Kategorien fallen, werden im Anschluss im Second-Hand-Shop der Joboffensive Pinzgau in Zell am See zum Wiederverkauf angeboten, der Rest wiederum der EAG-Sammlung zugeführt. Neben der Etablierung des Re-Use-Gedankens liegt der Fokus bei dem vom Land Salzburg geförderten und vom Österreichischen Ökologieinstitut vermittelten Projekt auch auf der Heranführung Langzeitarbeitsloser an den Arbeitsmarkt.


Die Auslieferung der Sammelboxen, des Informationsmaterials  an die Recyclinghöfe wird durch uns in den kommenden Wochen durchgeführt. Das Recyclinghofpersonal wird durch unsere Abfallberater mit weiteren Informationen versorgt.

 

ZEMKA Gesellschaft m.b.H.
A-5700 Zell am See, Salzachuferstrasse 27-35


Tel.Nr.:  0043 6542 57971
Tel.Mob.: 0043 664 3565521


Fax.Nr. 0043 6542 57971-7
e-mail: l.winter@zemka.at
www.zemka.at

 

Datei herunterladen (1,92 MB) - .PDF



Zurück
RSS Feed abonnieren
© 2019 Marktgemeinde Taxenbach
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X